LP-Auflageschützen haben sich im Finale tapfer geschlagen

Finalteilnehmer LPA

Mit dem Finale erfolgte der Abschluss der Fernwettkämpfe

Am Wochenende fand auf der vollelektronischen Schießanlage der SG Neubau das diesjährige Finalschießen für Luftpistolen-Auflageschützen statt.

Qualifiziert haben sich die zwei besten Schützen des Runden-Fernwettkampfes der drei Altersklassen.
So gingen in der Klasse A (Jahrgang 1951 – 1960) Helmut Köhler, JVA- Sportschützen Bayreuth und Siegfried Dillinger, SG Unteres Tor an den Start. Der Rundenwettkampfdurchschnitt betrug bei diesen Schützen 308,7 bzw. 302,6 Ringe.

In der Klasse B (Jahrgang 1945 – 1950) starteten Erwin Kurz von der SG Bad Berneck und Rolf Schumann von den SF Gesees. Hier betrug der Durchschnitt des Vorkampfes 306,2 bzw. 304,9 Ringe.

In der Klasse C (Jahrgang 1944 und früher) belegten Oskar Wank von den JVA-Sportschützen und Irene Gubitz von der SG Preunersfeld Rang eins und zwei. Da Irene Gubitz jedoch verhindert war, rückte Alfred Plößer von der SG Hollfeld nach. Bei diesen beiden Finalteilnehmern lag der Durchschnitt bei 307,6 bzw. 302,1 Ringen.

Im Finale, das in gewohnt sicherer Ausführung von Wolfgang Nickl aus Neubau geleitet wurde, zählte der Vorkampf nicht mehr, so dass jeder Schütze bei Null angefangen hat. Es mussten 10 Schuss abgegeben werden, wobei jeder Teilnehmer nur 75 Sekunden Zeit für einen Schuss hatte.
Die Spannung stieg bis zum 9. Schuss, wo Nickl den momentanen Stand verkündet hatte. Zu diesem Zeitpunkt lagen Platz 2 und 3 so nah zusammen, dass es sich erst beim letzten Schuss entscheiden wird, wer Rang 2 oder 3 belegen wird.
Hier hatte Siegfried Dillinger mit einer hervorragenden 10,9 eindeutig die besseren Nerven als Oskar Wank, der in der Endabrechnung um 0,7 Ringe hinter Dillinger den 3. Platz belegte.

Endergebnis:

  1. Platz:                  Helmut Köhler, Sportschützen JVA Bayreuth           98,6 Ringe
    2. Platz:               Siegfried Dillinger, Unteres Tor Bayreuth                 97,7 Ringe
    3. Platz:               Oskar Wank, Sportschützen JVA Bayreuth              97,0 Ringe
    4. Platz:               Rolf Schumann, SF Gesees                                        96,1 Ringe
    5. Platz:               Alfred Plößer, SG Hollfeld                                           95,9 Ringe
    6. Platz:               Erwin Kurz, SG Bad Berneck                                       94,7 Ringe

 

Oskar Wank
RWK-Leiter LP-Auflage