Mit soliden Leistungen zum erneuten Sieg

Die Damenauswahl hat einmal mehr ihre Klasse beim alljährlichen Treffen der vier oberfränkischen Gaue unter Beweis gestellt. In den Disziplinen Luftgewehr, Luftgewehr-Auflage und Luftpistole traten je 3 Schützinnen gegeneinander an und sammelten je nach Platzierung Punkte für die Mannschaft. Mit den Plätzen 1 – 3 und der optimalen Punkteausbeute von 33 gingen die Auflageschützinnen Sonja Gebauer, Karin Eckardt und Karin Barth aus dem Rennen. Die Lupi-Schützinnen Mandy Schliwa, Antje Heinrich und Marianne Maier waren mit den Plätzen 2 – 4  und 30 Punkten fast ebenso erfolgreich. Weniger „vom Glück verfolgt“ waren die LG-Schützinnen. Mit dem zweitbesten Ergebnis von 385 Ringen beendete Franziska Guth ihren Wettkampf, wurde aber damit nur 4. Cornelia Pleithner steuerte mit 382 Ringen 6 Punkte auf Platz 7 bei. Sie fand nicht gleich den optimalen Lauf, so dass sie ihr Potential nicht ganz ausschöpfen konnte. Eine dritte LG-Schützin konnte wegen Terminproblemen nicht gefunden werden und wurde auch nicht gebraucht; die 8 Mannschaftsschützinnen hatten bereits eine satten Vorsprung erarbeitet.

Herzlichen Glückwunsch!

v.l.: Marianne Meier, Karin Eckardt, Franziska Guth, Mandy Schliwa, Antje Heinrich, Sonja Gebauer und Karin Barth. Es fehlt Cornelia Pleitner

Gau-Vergleichs-Wettkampf 2018 – Ergebnisse

 

Siege für das Neubauer „Karin-Duo“

Großer Beliebtheit erfreut sich die alljährlich im September ausgetragene Seniorenmeisterschaft bei den bayerischen Auflageschützen, die wieder in Scharen die Olympia-Schießanlage bevölkerten. Mit dabei auch einige Vereine aus unserem Gau, die sich unter die ca. 120 Mannschaften mischten, die mit dem Luftgewehr um die Spitzenplätze kämpften. Hier war es besonders schwierig, weil es nur eine Mannschaftswertung für alle Altersklassen gab. Für die Einzelwertung galten die bekannten Alterseinteilungen.

Mit dem Luftgewehr konnte einmal mehr Karin Barth punkten. Mit 314,5 Ringen war sie zwar deutlich unter ihrem persönlichen Anspruch gelegen, dennoch kam keine der Schützinnen aus der Klasse Sen. V/w an sie heran. Mit in der Spitzengruppe auch Karin Eckardt, die mit 313,1 Ringen Platz 4 belegte.

Am Sonntag fanden die KK-Disziplinen statt. Auch hier war der Wettbewerb KK-100m von den Auflageschützen stark frequentiert. Bedauerlich für die meisten Aktiven, dass keine 10-tel-Wertung geschossen wurde.

Trotzdem lief Karin Eckardt zur Höchstform auf und präsentierte 299 Ringe. Mit diesem Ergebnis war sie zwar nicht alleine, aber 2 Innenzehner mehr sicherten ihr den Sieg vor der ringgleichen Gegnerin.

Herzlichen Glückwunsch zu den neuesten Erfolgen!

Karin Eckardt                                            Karin Barth

Liebe Schützinnen,

ab sofort könnt Ihr Euch wieder für die Damenrunde melden. In der Anlage findet Ihr die detaillierte Ausschreibung, die Meldeblätter für die Teilnehmer-Meldung und für die Ergebnis-Meldung. Außerdem ist noch eine Terminliste, die als Aushang genutzt werden kann, beigefügt.

In diesem Jahr möchte ich ganz auf Papier verzichten, deshalb bitte ich Euch, die Meldelisten auszufüllen und als PDF-Datei wieder an mich zurückzuschicken.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme!

Viele Grüße

Christa Häußinger

 

DR-Ausschreibung 2018-2019

DR-Teilnehmer-Meldung

DR-Ergebnis-Meldung

Termine

Erstmals wertete der BSSB die Wettkämpfe in der leistungsdichten Disziplin KK 100m-Auflage in Zehntelwertung. Wie hoch die Ergebnisse ausfallen, konnte nicht vorausgesagt werden.  Im Verlauf des Wettkampfes stellte sich dann heraus, dass 310 Ringe deutlich überboten werden mussten, um Medaillenchancen zu wahren.

Mit 312,7 Ringen und einem optimalen Trefferbild ging Karin Eckardt aus dem Rennen und gewann Silber in der Klasse Sen. IV/w – mit nur 0,1 Ringen Differenz zu Platz 1.

Harry Prell beendete seinen Wettkampf in der Klasse Sen. II/m mit hervorragenden 313,3 Ringen und schaffte mit 0,5 Ringen Differenz auf Platz 1 ebenfalls die Silbermedaille.

Herzlichen Glückwunsch !!

Gleich zum Auftakt der Bayerischen Meisterschaften konnten die Damen der SG Tell Neubau die ersten Erfolge verbuchen.

Mit 827 Ringen errang die Mannschaft mit Mirjam Lindner (279), Sabrina Bär (278) und Kristina Hagen (270) in der neu geschaffenen Disziplin KK 50m stehend, die für Damen und Herren offen ausgetragen wird, auf Anhieb Platz 3.

In der gleichen Disziplin zeigte sich auch Laura Wachter von ihrer besten Seite. Mit der hervorragenden Leistung von 274 Ringen gewann sie ebenfalls Bronze in der Jugendklasse.

 

Die Auflageschützen der Klassen III – V gingen als Erste mit Luftgewehr an den Start. Die Deutsche Meisterin Karin Barth wurde ihrer Favoritenrolle und ihrem eigenen Anspruch gerecht und gewann die Goldmedaille in ihrer Klasse Sen. V/w mit 315,4 Ringen.

Völlig überraschend dagegen arbeitete sich Inge Hagen mit einer starken Leistung von 314,5 Ringen in die Medaillenränge vor und gewann Bronze in der Klasse Sen.III/w. Sie setzte am folgenden Tag ihre gute Leistung noch einmal unter Beweis und holte sich in KK 50m-Auflage mit 297,7 Ringen ebenfalls die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch!

Mit großem Engagement gingen heute die 35 Finalisten ins Rennen und zeigten den zahlreichen Zuschauern spannenden Sport.

Den Anfang machten wieder die Auflageschützen mit der Luftpistole. Erstmals waren zwei Altersgruppen am Start. Mit hervorrangenden 102,9 Ringen sicherte sich Valerius Rack nicht nur den Gruppensieg (Sen. I+II), sondern auch die Prämie für die beste Serie. Mit ausgezeichneten 101,9 Ringen gewann Oskar Wank seine Klasse (Sen. III-V).

Ergebnisse 2018 – Lupi-Aufl.

 

Im Anschluss starteten die Damen mit der Luftpistole. Im sehr ausgeglichenen Starterfeld sicherte sich Marianne Maier mit den letzten Schuß den Sieg.

Bei den Auflage-Schützinnen gab es auch zwei Altersgruppen. Mit 104,9 Ringen ließ die Deutsche Meisterin Karin Barth keine Zweifel aufkommen und holte sich sowohl den Sieg bei den Seniorinnen III-V, als auch die Serien-Prämie. Knapp dahinter die Siegerin der Gruppe Sen. I+II, Sonja Gebauer mit 104,5 Ringen. Mit dem letzten Schuss, einem 7,2 Teiler konnte sie den Gruppensieg und die Tiefschuß-Prämie für sich verbuchen.

Die „Freihand-Schützinnen“ starteten in zwei Leistungsklassen. Der Sieg in der Gruppe A ging mit 98,1 Ringen an Sonja Baderschneider. Bei den „TOP 10“-Schützinnen zeigte Sabrina Bär von Anfang an, dass mit ihr zu rechnen war. Mit 102,5 Ringen konnte sie den Gruppensieg, die Serien-Prämie und nicht zuletzt mit einem 2,0 Teiler auch die Blattl-Prämie für sich verbuchen.

 

Stellvertretender Gausportleiter Michael Spoerer war beeindruckt von den Leistungen und beglückwünschte alle Teilnehmer.

 

 

 

 

Liebe Schützinnen und Schützen,

am Sonntag, 10. Juni 2018 werden in Neubau ab 14.oo Uhr die Finals der Luftpistolen-Auflage und der Damen-Fernwettkämpfe ausgetragen. Die Besten der einzelnen Gruppen stellen sich der Herausforderung und dem Publikum. In halbstündigem Abstand starten die Gruppen:

Lupi – Auflage Senioren III – V

Lupi – Auflage Senioren I – II

Luftpistole Damen

LG – Auflage Damen III – V

LG – Auflage Damen I – II

Luftgewehr Damen A

Luftgewehr Damen TOP 10

 

Die SG Tell Neubau übernimmt die Bewirtung.

Herzliche Einladung an alle Schützinnen und Schützen!

 

Nach dem unangefochtenen Gewinn der Oberfranken-Liga wollte die junge Mannschaft der SG Tell Neubau auch den Aufstieg in die Bayernliga schaffen. Von den 5 Gegnern, darunter auch die „Alten Treuen“ aus Neudrossenfeld, war nur eine Mannschaft, die SG „Andreas Hofer“ Fuchsmühl mit einem besseren Ergebnis in die Qualifikation im Landes-Leistungszentrum Pfreimd eingezogen. Nach dem 1. Durchgang, bei dem nicht alles so optimal verlief, behielt Fuchsmühl die Führung, allerdings nur mit 2 Ringen Vorsprung.

Im 2. Durchgang am Nachmittag lieferten sich beide Mannschaften wieder ein „Kopf-an-Kopf-Rennen“, bei dem fast identische Ergebnisse zum Vormittag erzielt wurden. Nach der Abrechnung musste sich Tell Neubau mit nur 1 Ring geschlagen geben. Die drittplatzierte Mannschaft konnte aber mit über 30 Ringen auf Distanz gehalten werden, so dass der Aufstieg gesichert war.

Im Bild die Mannschaft v. l.:

Die Ersatzschützinnen Nadine Fleischmann und Sonja Baderschneider, dazwischen Betreuer Andreas Kohles, die Stammschützen Mirjam Lindner, Kristina Hagen, Jasmin Ferlein, Laura Wachter, Jannik Zeidler und Trainer Wolfgang Nickl.

 

Liebe Schützenfreunde,

unsere Damenrunde ist abgeschlossen. Die Sieger stehen fest. Zur RWK-Siegerehrung am

27. April 2018 in Bad Berneck

werden die Medaillen an die 3 Besten jeder Gruppe und Urkunden an die Mannschaften verteilt. Die 6 Besten jeder Gruppe dürfen am Finale teilnehmen. Die Finalistinnen erhalten eine persönliche Einladung. Das Finale findet voraussichtlich am 10. Juni 2018 statt.

TOP 10

Gruppe A

Damen III – V

Luftpistole

Auflage I – II

Auflage III – V

Mannschaften

 

Die SG Tell Neubau gewinnt verlustpunktfrei auch die Oberfranken-Liga

Nach dem Durchmarsch in der Bezirksliga setzten sich die Aufsteiger auch in allen 14 Wettkämpfen der Oberfranken-Liga durch und mussten nur 8 von 70 Einzelpunkten abgeben. Den Kern der jungen Mannschaft um die international erfahrene Kristina Hagen (27) bildeten Mirjam Lindner (22), Jannik Zeidler (17) und Laura Wachter (14), die alle mindestens 12 Durchgänge bestritten. Außerdem kamen auch Jutta Freiberger, Jasmin Ferlein, Nadine Fleischmann, Michaela Greger und Sonja Baderschneider zum Einsatz. Mit einem Liga-Schnitt von 388,46 Ringen gewann Kristina Hagen auch die Einzelwertung mit ca. 2 Ringen Vorsprung vor ihren Verfolgern. Die Plätze 4 und 5 belegten mit 386,07 und 385,92 Ringen Jannik Zeidler und Mirjam Lindner. Unter die TOP 10 schaffte es mit 384,42 Ringen auch Laura Wachter. Eine 14-Jährige mit diesem Potential wird man so schnell nicht wieder finden.

Die Mannschaft freut sich auf den Aufstiegs-Wettkampf für die Bayern-Liga, der am 29.4.2018 in Pfreimd/Opf. ausgetragen wird.

Die Mannschaft im letzten Wettkampf v.l.: Laura Wachter, Kristina Hagen, Jannik Zeidler, Mirjam Lindner, Sonja Baderschneider und Jutta Freiberger

 

Bezirksschützenmeister Alexander Hummel ließ es sich nicht nehmen, das Ehrenkreuz der Stufe 1 in Gold beim Ehrenabend der SG Tell Neubau an Wolfgang Nickl persönlich zu überreichen. Es ist eine der höchsten Ehrungen des Deutschen Schützenbundes und wird für besondere Verdienste auf Landes- und Bundesebene vergeben. Wolfgang Nickl ist einer der erfolgreichsten Trainer Bayerns. Er hat viele Schützen zu nationalen und internationalen Erfolgen geführt und nicht zuletzt der Bundesliga-Mannschaft der SG Coburg zu mehreren Deutschen Meisterschaften verholfen. Sein besonderes Engagement gehört aber seinem Verein, bei dem er maßgebend für die Modernisierung der Schießanlage gesorgt hat, die mittlerweile als Bezirksstützpunkt dient und von Schützen aus Nah und Fern genutzt wird.

Zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft bieten wir allen Spitzenschützen der Bereiche Luftgewehr, LG-Auflage und KK ein Ganztagestraining am

20. August 2016

bei der SG Tell Neubau

an. Zur optimalen Planung bitten wir um telefonische Anmeldung bei Wolfgang Nickl, 09272/864.

Viele Grüße.

Im Stützpunkt Tell Neubau haben die Kaderschützen des Gaues und des Bezirks ihr Intensiv-Training für die Vorbereitung der Bayerischen Meisterschaft in Angriff genommen. Wegen der großen Nachfrage sind ab sofort Dienstag und Freitag als feste Trainingstage für die Disziplinen LG, LG-3Stellung,  KK und KK-Auflage eingerichtet. Der Mittwoch ist hauptsächlich für LG-Auflage reserviert.

Die Auflageschützen von Tell Neubau und Haidhof beginnen am kommenden Mittwoch mit einem Wettkampftraining ihre Vorbereitung. Die Schützen, die noch eingeplant werden möchten, sollten sich eilig mit Wolfgang Nickl (09272/864) in Verbindung setzen.