Wieder eine Superbeteiligung bei den LP-Auflageschützen

Mit insgesamt 35 Teilnehmern startete der LP–Auflage-Fernwettkampf in die neue Saison. Gleich zum Anfang zeigte die SG Bad Berneck mit dem Spitzenergebnis von 921,1 Ringen, wer der Herr im Hause ist. Überraschend stark zeigte sich auch die neu formierte Mannschaft der SG Altstadt Bayreuth, die mit sehr starken 914,4 Ringen auf Platz 2 liegt. Dicht gefolgt von der neuen Mannschaft der SG Löhlitz und Bad Berneck 2, die sich ringgleich mit 906,1 Ringen den 3. Platz teilen.

Ergebnisse und Tabelle als Download im Format PDF… 

 

Deutscher Vizemeister kommt aus dem Gau Ofr.-Süd

Bei der deutschen Meisterschaft im aufgelegten Pistolenschießen, die in der letzten Woche in Hannover stattfand, beteiligten sich insgesamt 6 Schützen aus dem Gau Oberfranken-Süd.
So trat die SG Bad Berneck mit den Schützen Valerius Rack, Peter Baldauf und Ortwin Menzel in der Disziplin Freie Pistole – Senioren 1 – an. Die Sportschützen der JVA Bayreuth schickten Heinz Zeller, Wolf-Dieter Hartan und Oskar Wank mit der Sportpistole – Sen. 3 – in´s Rennen.

Unser Spitzenschütze Valerius Rack holte mit sehr guten 290 Ringen den Vizemeistertitel, ringgleich mit dem 1. Platz, jedoch mit der schlechteren letzten Serie. Peter Baldauf (264 Ringe/93. Platz) und Ortwin Menzel (251/139. Platz) komplettierten die Mannschaft, die auf den 11. Platz von 28 Mannschaften  kam.

Mit der Sportpistole konnte Valerius Rack mit seinen 290 Ringen und dem 28. Platz bei den Senioren 1 nicht ganz zufrieden sein.
In der Klasse Senioren 3 erreichten die Sportschützen der JVA Bayreuth einen beachtlichen 9 Rang mit 844 Ringen unter 22 Mannschaften. Aufgrund des Leistungsniveaus der Mannschaft wäre eigentlich mehr drin gewesen. So kam Heinz Zeller auf 284 Ringe, Wolf-Dieter Hartan hatte gar keinen guten Tag und musste sich mit 274 Ringen zufrieden geben. Lediglich Oskar Wank erreichte ein mannschaftsdienliches Ergebnis mit 286 Ringen.

Am letzten Tag der Meisterschaft durfte Valerius Rack mit der Luftpistole noch einmal sein Können beweisen. Obwohl er mit 308,3 Ringen ein absolutes Spitzenergebnis geschossen hat, reichte es nur zum 4. Platz, ringgleich mit dem Drittplatzierten. Seine letzte Serie mit 103,0 Ringen waren gegenüber 104,9 Ringen nicht genug um in die Medaillenränge vorzustoßen.

Vertretung aus dem Gau Ofr.-Süd

             

Mannschaft der JVA Sportschützen in der                  Mannschaft der SG Bad Berneck in der Disziplin
Disziplin Sportpistole mit Heinz Zeller, Oskar Wank    Freie Pistole mit Peter Baldauf, Valerius Rack
und Wolf-Dieter Hartan                                                     und Ortwin Menzel

Oskar Wank
Auflageobmann

 

Liebe Teilnehmer am FWK auch in diesem Jahr können wir wieder mit der stattlichen Zahl von 35 Teilnehmern unseren Wettkampf in 5 Klassen bestreiten.
Um eine korrekte Erfassung zu gewährleisten, bitte ich die beigefügte Liste auf Schreibweise der Namen und Einteilung der Klasse zu überprüfen und im Fall einer Fehlerfassung mir umgehend eine Nachricht zu übersenden, damit ich die entsprechende Korrektur vornehmen kann. Bei passender Erfassung benötige ich keine Rückmeldung.
Für die anstehenden Wettkämpfe wünsche ich allen Gut Schuss und viel Spaß beim Schießen. Wir starten mit dem 1. Wettkampf vom 27.09. – 11.10.2019

Euer Obmann
Oskar Wank

Tabelle_2019_20_1

 

 

Gau Süd auf der Bayerischen Seniorenmeisterschaft gut in Form

Gleich mit mehreren Medaillen kehrten unsere Pistolenschützen von der Seniorenmeisterschaft in die Heimat zurück.
Allen voran Valerius Rack, der seit diesem Jahr für die SG Bad Berneck schießt. Mit der Sportpistole musste er sich allerdings mit dem 2. Platz zufrieden geben, denn mit seinen 294 Ringen musste er sich mit einem Ring geschlagen geben. Mit der Luftpistole war er in seiner Klasse (51 bis 60 Jahre) nicht zu schlagen und beendete seinen Wettkampf mit hervorragenden 309,0 Ringen. Beide Mannschaften der Bad Bernecker wurden durch Ortwin Menzel und Peter Baldauf komplettiert.

Mit einer großen Überraschung warteten die Oldies von der SG Altstadt Bayreuth auf, die die wesentlich höher einzustufenden Bad Bernecker deutlich hinter sich ließen. So kamen die Altstädter mit der Sportpistole auf den 4. Platz, wobei ihnen nur 9 Ringe zum Podium fehlten. Bad Berneck belegte hier Rang 10. Auch mit der Luftpistole schlug sich die 223 Jahre alte Truppe der Altstädter mit dem 12. Platz von 48 Mannschaften hervorragend. Die Fichtelgebirgler kamen hier auf den 18. Rang.

Besser sah es bei den Altstädtern in der Einzelwertung aus. Altroutinier Oskar Wank lag mit 287 Ringen mit der Sportpistole nur 1 Ring hinter dem Sieger und fuhr als Bayerischer Vizemeister nach Hause. Auch mit seinem 5. Platz und 303,1 Ringen mit der Luftpistole war er nicht ganz unzufrieden. Zweitbester in der Mannschaft war Rolf Schumann, der mit guten 302,2 Ringen in seiner Klasse den 7. Platz belegte. Komplettiert wurde die Mannschaft mit Wolf-Dieter Hartan, der im kommenden Jahr 80 Jahre alt wird und mit 289,7 Ringen immerhin Rang 25 in seiner Klasse erreichte.

Die übrigen Platzierungen:

Sportpistole:      Ortwin Menzel, Bad Berneck 2. Platz Sen. II 273 Ringe
Peter Baldauf, Bad Berneck 15. Platz Sen. I 264 Ringe
Rolf Schumann, Altstadt 6. Platz Sen. III 281 Ringe
Wolf-Dieter Hartan, Altstadt 9. Platz 274 Ringe
Karl Simon, Altstadt 18. Platz 257 Ringe

Luftpistole:         Ortwin Menzel, 20. Platz 292,1 Ringe
Peter Baldauf, 23. Platz 289,1 Ringe
Wolf-Dieter Hartan, 25. Platz, 289,7 Ringe
Karl Simon, 24. Platz 288,4 Ringe

 
Valerius Rack Pl. 1 Luftpistole                         Oskar Wank Pl. 2 Sportpistole

 
Valerius Rack Pl. 2 Sportpistole                           Oskar Wank Pl 5 Luftpistole

 

 

v.li. Valerius Rack, Wolf-Dieter Hartan, Heinz Zeller, LSM Hans-Peter Gäbelein u. Oskar Wank


Am letzten Wochenende der Bayerischen Meisterschaften zeigten unsere „Auflager“ , dass sich die Trainingsarbeit im Gau in Sachen Auflagerschützen bestätigt hat. Mit einem 1. Platz, einem 2. Platz, zwei dritten Plätzen und einem vierten Platz konnten unsere Jungs zufrieden nach Hause fahren.
Allen voran hielt wieder einmal unser Ausnahmeschütze Valerius Rack aus Bad Berneck die Fahnen des Gaues Süd ganz hoch. So konnte er mit der Freien Pistole den 1. Platz mit 286 Ringen belegen. Auch mit der Sportpistole zeigte er sein Können und wurde mit 291 Ringen in der Klasse Sen. I Zweiter. Seinen Medaillensatz vervollständigte er schließlich mit einem 3. Platz mit der Mannschaft aus Bad Berneck mit der Freien Pistole. Hier schossen noch Peter Baldauf (261 Ringe) und Ortwin Menzel (254 Ringe) mit.

Leider konnte Rolf Schumann von den Altstadtschützen an sein vorjähriges Ergebnis nicht anknüpfen und belegte „nur“ den 8. Platz mit 284 Ringen. Besser, aber nicht optimal lief es bei Oskar Wank von den JVA-Sportschützen, der mit 286 Ringen den undankbaren 4. Platz erreichte. Als kleine Entschädigung kam die JVA- Mannschaft mit der Sportpistole immerhin noch auf Platz 3 und sicherte sich somit die Bronzemedaille. Die Mannschaft wurde durch Heinz Zeller (278 Ringe) und Wolf-Dieter Hartan (266 Ringe) komplettiert.

Ob diese Ergebnisse zur weiterführenden Deutschen Meisterschaft reichen, kann erst nach Festlegung der Limitzahlen durch den Deutschen Schützenbund gesagt werden.

4. Platz für Oskar Wank SpoPi/Auflage               3. Platz JVA Bayreuth SpoPi Auflage

 

1. Platz für Valerius Rack FP/Auflage                 LSM Hans-Peter Gäbelein mit dem JVA Team

3. Platz FP/A SG Bad Berneck mit
Ortwin Menzel, Valerius Rack und Peter Baldauf

Oskar Wank
Auflageobmann

Irene Gubitz Platz 1 Sen. V w

Am Wochenende fand in München Hochbrück die Bayerische Meisterschaft im aufgelegten Luftpistolenschießen statt. Für den Gau Süd sprangen ein erster, ein zweiter und ein 5. Platz in der Einzelwertung heraus.
So konnte Irene Gubitz vom FSV Schnabelwaid in der Klasse Sen. V w unter 4 Teilnehmern mit 292,1 Ringen den Titel der Bayerischen Meisterin erkämpfen. Marianne Maier aus Löhlitz holte in der Klasse Sen. I w mit 296,0 Ringen einen guten 8. Platz.
Hervorragend dagegen lief es bei Rolf Schumann von der SG Altstadt Bayreuth mit dem 2. Platz in der Klasse Sen. III m mit 308,7 Ringen.
Valerius Rack aus Bad Berneck konnte nur mit seiner ersten Serie zufrieden sein, die er mit sehr guten 104,6 Ringen in´s Ziel brachte. Danach brach er allerdings ein und konnte nur noch 99,8 bzw. 101,3 Ringe nachlegen, die schließlich „nur“ zum 5. Platz mit 305,7 Ringe reichten. Mit der Bad Bernecker Mannschaft, in der noch Peter Baldauf (Pl. 36/294,9 Ringe) und Günther Kreutzer (Pl. 40/294,3 Ringe) waren, reichte es zum Schluss für Platz 8 in der Sen. I m. Helmut Köhler, ebenfalls aus Bad Berneck, musste sich in der Klasse Sen. II m mit dem 33. Platz und 293,1 Ringe zufrieden geben.

Die sonst sieggewohnten  Schützen von den JVA- Sportschützen erwischten durchwegs einen schlechten Tag (Heinz Zeller 288,2/43. Platz, Wolf-Dieter Hartan 293,6/26. Platz und Oskar Wank 297,0/18. Platz) und konnten sich auf Platz 15 in der Klasse Sen. III eintragen. Welche Ergebnisse für die Deutsche Meisterschaft reichen, kann erst nach Festlegung der Limitzahlen gesagt werden.

   

Rolf Schumann Pl. 2 Sen. III m   Valerius Rack Pl. 5 Sen. I m     Marianne Maier Pl. 8 Sen. I w

 

Oskar Wank
Auflageobmann

Am Wochenende fand im unterfränkischen Kleinlangheim der diesjährige Vergleichskampf der 3 fränkischen Bezirke statt.
Wenn es auch nur 6,8 Ringe waren, die zum Sieg vor Unterfranken reichten, so haben die Teilnehmer aus dem Gau Süd wesentlichen Anteil daran. Anne Prell hatte einen Supertag erwischt und belegte mit 316,0 Ringen den 1. Platz in der Klasse Sen. I und Rang 2 der gesamten oberfränkischen Mannschaft. Dieses Spitzenergebnis sollte sogar später für das Finale der besten 8 Teilnehmer dieser Meisterschaft reichen.
Großen Anteil am Sieg der Oberfranken hatten auch Karin Barth und Karin Eckert, die jeweils 314,9, bzw. 313,7 Ringe erreichten.
In der Klasse II ließ Rosemarie Arnold mit guten 313,5 Ringen ebenfalls aufhorchen und trug sich als 9. von 15 gewerteten Teilnehmern in die Siegerliste für Oberfranken ein.
Lediglich Harry Prell gelang der Eintrag in die gewerteten Schützen aus Oberfranken nicht, da er mit 310,4 Ringen keinen guten Tag hatte.
Den absoluten Knaller unter den Pistolenschützen ließ wieder einmal Valerius Rack krachen. Von allen gestarteten Pistoleros war an diesem Tag keiner in der Lage, ihn zu schlagen. Mit dem Superergebnis von 311,0 Ringen ging er als klarer Sieger aus dem Stand und qualifizierte sich natürlich auch für das Finale. Da es aber bei den ersten Schüssen gar nicht rund lief, musste er zwei Plätze im Finale abgeben und schloss das Finale als 3. ab, wofür es eine große Kiste purer Gesundheit gab. Bei Oskar Wank fehlten knapp 3 Ringe zum Einzug in´s Finale und er musste sich mit dem 9. Platz und 302,4 Ringen zufrieden geben. Marianne Maier war die Frau in der Oberfranken-Mannschaft und trug mit guten 295,0 Ringen zum Sieg der Oberfranken bei. Helmut Köhler fiel mit 300,1 Ringen aus der Mannschaft und bildete somit das Streichergebnis.
Für den Sieg der Mannschaft gab es einen Pokal und die Gewinner der einzelnen Klassen konnten sich wertvolle Präsentkörbe aussuchen.
Neben einem hervorragenden Mittagessen boten die Schützenfrauen auch ein traumhaftes Kuchenbüffet kostenlos an.

Teilnehmer aus dem Gau Süd mit Rosemarie Arnold, Anne Prell, Helmut Köhler, Oskar Wank, Valerius Rack, Marianne Maier und Harry Prell

Pistolenschützen aus dem Gau Süd mit Helmut Köhler, Oskar Wank, Marianne Maier und Valerius Rack
Oskar Wank
Auflageobmann

Finalteilnehmer des LP/A- Fernwettkampfes 2018/19

                                          

Sen. I Valerius Rack                      Sen. I Hartmut Lauterbach          Sen. II Helmut Köhler
ø 316,6 Ringe                                ø 307,3 Ringe                                ø  307,7 Ringe

                                            

Sen. III Rolf Schumann                Sen. IV Oskar Wank                    Sen. V Wolf-Dieter Hartan
ø 305,5   Ringe                               Ø 307,7   Ringe                           ø 303,8 Ringe

 

Ort der Austragung ist das Schützenhaus der SG Tell Neubau

Zeitpunkt 26.05.2019, vermutlich um 13.30 Uhr

 

Oskar Wank
LP-Auflageobmann

Bezirksmeister Valerius Rack mit dem Superergebnis von 313,2 Ringen

Alleine 4 Einzeltitel konnten unsere Auflageschützen bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften erkämpfen. Unser Dominator in der Sen. I Klasse Valerius Rack aus Bad Berneck beendete den Wettkampf mit dem Superergebnis von 313,2 Ringen und ließ dem Zweitplatzierten Franz Wachter aus Redwitz mit 296,2 Ringen keine Chance. Günther Kreutzer aus Bad Berneck belegte mit guten 295,5 Ringen Rang 3 in dieser Klasse.

In der Seniorenklasse II erreichte Jürgen Hauser aus Goldkronach mit 294,0 Ringen Platz 3.
In der Seniorenklasse III kam Rolf Schumann von der SG Altstadt Bayreuth mit 292,5 Ringen auf Platz 2 hinter Ferdinand Dietl aus Feilitsch-Trogen, der nur 1/10 Ringe mehr erreichte.
In der Klasse Sen. IV reichten Oskar Wank von den JVA Schützen 295,1 Ringe zum Sieg vor Klaus Steinberger von den Unteren Torern, der auf 282,6 Ringe kam.
Sowohl die Klasse IV, als auch die Klasse V waren eine klare Sache für die Oldies der JVA Sportschützen. Hier ließ es Wolf-Dieter Hartan mit 304,3 Ringen voll krachen und setzte sich mit 10 Ringen Vorsprung vor Alfred Plößer aus Hollfeld an die Spitze.

Ebenfalls als große Überraschung müssen die 300,2 Ringe von Marianne Maier aus Löhlitz angesehen werden, die klar zum 1. Platz in der Senioren 1 weiblich reichten.
Bei den Mannschaftswertungen gab es keine großen Überraschungen, denn in der Klasse I – III waren die Schützen aus Bad Berneck mit Platz 1 und 3 erfolgreich.
In der Klasse IV und V trat nur eine Mannschaft an und somit war die JVA unschlagbar.

Aus den o.g. Ergebnissen haben unsere Auflageschützen aus dem Gau Süd aus 42 gemeldeten Startern die eindeutige Mehrzahl von Podestplätzen erreicht, was nicht zuletzt auf die kontinuierliche Aufbauarbeit und den Rundenfernwettkampf zurückzuführen ist.

Oskar Wank
RWK Obmann Gau Süd

Nach Abschluss des 6. Durchganges sind die Ergebnisse in der unten angehefteten Tabelle ersichtlich.

Sowohl die SG Bad Berneck 1, wie auch ihr Frontmann Valerius Rack belegten Platz 1 in der Mannschafts- und Einzelwertung. Herzlichen Glückwunsch hierzu.
Die weiteren Platzierungen sind aus der Tabelle ersichtlich. Die rot markierten Namen sind diejenigen Schützen, die sich für das Finale am 26.05.2019 in Neubau qualifiziert haben. Von diesen Personen erwarte ich bis zum 18.05.2019 eine schriftliche Zu- bzw. Absage zur Teilnahme am Finale. Evtl. Nachrücker sollten sich heute schon auf eine Mail von mir vorbereiten, falls es Absagen gibt.

Ich möchte auch heute schon auf die RWK- Siegerehrung am 10.05.2019 in Bad Berneck hinweisen und erwarte, dass die ersten drei Sieger in den einzelnen Altersklassen auch erscheinen werden.

Abschließend möchte ich mich bei allen Verantwortlichen bedanken, die für die Übermittlung der Ergebnisse verantwortlich sind; es hat in diesem Jahr schon ganz gut geklappt!!!!
Nicht vergessen möchte ich an alle „LP-Aufleger“ die Bitte zu richten, Euch möglichst zahlreich an den Hauptschießen mit LP-Auflage-Scheibe zu beteiligen.
Ich wünsche Euch allen weiterhin gut Schuss und viel Spaß beim aufgelegten Pistolenschießen.

Tabelle_2019_6

 

Euer Obmann

Oskar Wank

An diesem Wochenende fand in Bad Berneck die oberfränkische Seniorenmeisterschaft im Aufgelegtschießen statt. Zu diesem Schießen gingen 5 LP-Mannschaften aus Oberfranken an den Start. Da das aufgelegte Pistolenschießen in den 4 oberfränkischen Gauen leider nur vom Gau Süd wettkampfmäßig bestritten wird, war es dann nicht verwunderlich, dass  3 Mannschaften und insgesamt 13 Teilnehmer aus dem Gau Süd kamen. Es bestand dann auch kein Zweifel daran, dass die 1. Mannschaft der SG Bad Berneck, die sich erst in diesem Jahr aus Spitzenschützen dreier Vereine gebildet hat, als erster Anwärter auf den Sieg eingestuft werden musste.

Da diese Mannschaft mit dem amtierenden Deutschen Meister Valerius Rack (310,4 Ringe) und dem noch im letzten Jahr für die JVA Bayreuth schießenden Helmut Köhler (303,6 Ringe) an den Start ging, war die halbe Miete bereits eingefahren. Peter Baldauf komplettierte die Mannschaft mit einem akzeptablen Ergebnis von 297,0 Ringen und machte damit den 1. Platz in der Mannschaftswertung fest.

Mit nur 25,2 Ringen Abstand folgte die neu aufgestellte Mannschaft der SG Bayreuth-Altstadt mit den Schützen Wolf-Dieter Hartan (293,3 Ringe), Karl Simon (295,3 Ringe) und Oskar Wank (297,2 Ringe. Da Rolf Schumann krankheitsbedingt nicht antreten konnte, wurde er von Karl Simon, der seinen 1. Wettkampf überhaupt geschossen hat, hervorragend vertreten.
Mit weiteren 17,4 Ringen Abstand folgte die 2. Mannschaft der SG Bad Berneck mit den Schützen Günter Kreutzer (296,1 Ringe), Günter Präcklein (289,5 Ringe) und Ortwin Menzel (282,8 Ringe). Die beiden Mannschaften aus Brand belegten die Plätze 4 und 5.

An dieser Stelle möchte ich als LP-Auflage-Obmann an unsere Teilnehmer am Fernwettkampf appellieren, dass Ihr Euch in Zukunft auch an solchen Wettkämpfen beteiligt.

1. Platz Valerius Rack                      2. Platz Helmut Köhler                   3. Platz Oskar Wank

Siegerehrung mit Bürgermeister Jürgen Zinnert (li.) und Seniorenobmann
Reinhard Mohr (Mitte)

 

 

Oskar Wank
LP-Auflageobmann

 

 

 

Nach Abschluss des 5. Durchganges sind die Ergebnisse zu ersehen.

Die Einzelwertung hat sich nicht verändert. In der Mannschaftswertung liegt Bad Berneck 1 weiter klar an der Spitze. Bei Neudrossenfeld fehlt noch ein Schütze, daher ist das Mannschaftsergebnis nicht komplett und wird beim letzten Durchgang nachgetragen.

Tabelle_2019_5

Oskar Wank
RWK Obmann

Die SG Tell Neudrossenfeld hat einen neuen Stern am LP-Auflagehimmel.
Hartmut Lauterbach, dessen Ringdurchschnitt zum 4. Platz aller Seniorenklassen reicht, konnte sich mit knapp 60 Jahren kontinuierlich nach vorne arbeiten.

Nach Ablauf der Meldefrist habe ich den 4. Durchgang online gestellt. Noch nicht gemeldete Ergebnisse werden im nächsten Durchgang nacherfasst.
In der Einzelwertung liegt weiterhin Valerius Rack mit hervorragenden 1266,8 Ringen vor Helmut Köhler (1231,7 Ringe) und Oskar Wank (1233,5 Ringe) in Führung. Es folgen Hartmut Lauterbach (1231,2 Ringe) und Rolf Schumann (1224,9 Ringe)

Bitte leitet mir die Ergebnisse im Meldezeitraum zu, damit die Tabellen immer aktuell veröffentlicht werden können.

 

Tabelle_2019_4_1

Oskar Wank
Auflageobmann LP

In der Halbzeit des Wettbewerbes LP/A führt weiterhin klar die SG Bad Berneck vor JVA Bayreuth. Die fehlenden Ergebnisse werden in der 4. Runde mit eingearbeitet, da die Meldefrist schon einige Tage verstrichen ist.
Einzelwertung:

       

Sen. 1:    316,9  ø  Valerius Rack, Bad Berneck

Sen. 2:   309,1  ø  Helmut Köhler, Bad Berneck

Sen. 3:    306,8  ø  Rolf Schumann, Altstadt Bth.

Sen. 4:   309,0  ø  Oskar Wank, JVA Bth.

Sen. 5:    304,8  ø  Alfred Plößer, Hollfeld

Ich wünsche allen Teilnehmern weiterhin gut Schuss und ein frohes Fest, sowie Glück und Gesundheit im Neuen Jahr.

Tabelle_2019_3

Oskar Wank, Auflageobmann

Neuer Fabelrekord der SG Bad Berneck liegt 13,2 Ringe über dem Siegerresultat der Klasse 1 bei der Deutschen Meisterschaft 2018 in Hannover.

Durch die Verstärkung durch Valerie Rack (früher AT Neu Drossenfeld) und Helmut Köhler (früher JVA Bayreuth) scheint die 1. Mannschaft der SG Bad Berneck unschlagbar zu sein. Denoch schafften die Oldies der JVA Rang 2 im ersten Durchgang.

Die Mannschaft 1 der SG Bad Berneck

    von links: Helmut Köhler, Valerie Rack und Erwin Kurz

Nach Abschluss der 1. Runde konnte ich die fast komplette Liste in´s Netz stellen und veröffentlichen. Fehlende Ergebnisse bitte ich mir unverzüglich nachzumelden, die dann beim nächsten Durchgang mit in die Ergebnisse eingearbeitet werden.
Ich möchte auch noch einmal daran erinnern, dass mir die Ergebnisse zur Erleichterung der Tabellenerstellung nur als Exceldatei übermittelt werden.

Mit besten Schützengrüßen

Euer Obmann Oskar Wank

Tabelle_2019_1

Hightech- Waffe speziell für den Wettbewerb Luftpistole-Auflage umgebaut

In diesem Jahr können wir wieder mit einer starken Beteiligung in die neue Rundenwettkampfserie starten. Wie im Rekordjahr von 2018 starten wir mit 38 Teilnehmern in die neue Saison. Wenn man sieht, dass wir im Jahr 2012 mit 23 Teilnehmern gestartet sind und nun auf 38 Teilnehmer kommen, ist eindeutig belegt, dass der Auflageschießsport mit der Luftpistole in unserem Gau eine starke Tendenz nach oben zeigt. Hierfür danke ich allen Verantwortlichen in den Vereinen für ihr Engagement um unsere Schützensache.
Allerdings würde ich mich auch sehr freuen, wenn sich aus unserer Runde mehr Schützen an Meisterschaften und Preisschießen beteiligen würden und somit auch in der Öffentlichkeit über unsere guten Leistungen mehr bekannt würde.
Seit einigen Jahren haben wir mit Irene Gubitz, Alfred Plößer, Valerie Rack, Helmut Köhler, Rolf Schumann und meiner Wenigkeit ein starkes Team aus dem Gau Oberfranken-Süd aufzubieten, das in den letzten Jahren sowohl auf Bayerischer, als auch auf Deutscher Ebene in den vorderen Rängen zu finden ist. So belegten Irene Gubitz und Valerie Rackin diesem Jahr jeweils den 1. Platz  auf der Bayerischen Meisterschaft mit der Luftpistole und Rolf Schumann ging mit einer Bronzemedaille in der Sportpistole bei der Seniorenmeisterschaft nach Hause.

Ich freue mich auf die neue Saison und wünsche allen Teilnehmern viel Spaß und gut Schuss.

Euer Auflageobmann

Oskar Wank

li. Thomas Kupferschmid                         Patrick Exner                                  Mikail Hartan

Wenn in einer Familie gleich zwei Mitglieder von der Bayerischen Meisterschaft mit Medaillen nach Hause kommen, ist es schon etwas Besonderes. So geschehen am Wochenende bei Familie Hartan. Opa Wolf-Dieter (78 Jahre) erreichte mit seiner Mannschaft den JVA- Sportschützen mit der aufgelegten Sportpistole Rang 2 und Enkel Mikail kam mit gerade mal 14 Jahren mit dem Luftgewehr auf 189 Ringe und somit Rang 3 für die SG Thurnau. Immerhin waren 150 Jungs in dieser Klasse angetreten, wobei auch der 2. Platz nur durch die Schussfolge entschieden wurde.
Mikail schießt seit ca. 1 ½ Jahren im Erstverein SG Thurnau und wird dort von Dietmar Schulz betreut. Aufgrund seines Trainingsfleises und seiner stetig steigenden Ergebnisse hat ihn seit Februar Gautrainer Jürgen Küfner von den Alten Treuen unter seine Fittiche genommen und ihm alle Unterstützung in Sachen Ausrüstung und individueller Wettkampftechnik zur Verfügung gestellt. Neben der Zeit für Schule und Lernen fährt ihn sein Opa mindestens 3 mal in der Woche zum Training und individuellen Preisschießen, wo er durch vordere Plätze sein Taschengeld durch gute Preisgelder aufbessern kann.

Mit seiner Partnerin Carina Seifert hat er weder auf Gau- noch Bezirksebene ernsthafte Konkurrenz. Selbst auf Bayerischer Ebene belegten beide Rang 10 beim Shooty Cup in diesem Jahr. Wie sollte es auch anders sein, bekam er in diesem Jahr von seinem Vorstand in Thurnau eine prächtige Königskette als Jugendkönig überreicht.
Mit seinem Ergebnis ist ihm auch die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft sicher, wozu die Gauführung schon heute alles Gute wünscht. Opa und die ganze Familie sind sehr stolz auf Mikail, dessen Mutter in diesem Jahr ebenfalls mit dem Luftgewehr Bürgerkönigin in Thurnau geworden ist.

 

 

Links JVA-Sportschützen 2. Pl. – Mitte Freischütz Schweinfurt 1. Pl. – Rechts Hubertus Grafenwöhr 3. Pl.

Gau-Pistolen-Auflageschützen dominieren auf Bayerischer Meisterschaft

Nach Abschluss der Kurzwaffen-Auflagewettbewerbe bei den Bayerischen Meisterschaften konnten sich einige Teilnehmer aus unserem Gau über Medaillen bzw. Urkunden freuen.

So kam Irene Gubitz aus Preunersfeld im Wettbewerb Luftpistole Klasse Sen. IV w mit 297,6 Ringen auf Rang 1 (wie bereits berichtet).
Valerie Rack von den Alten Treuen wurde in der Luftpistolenklasse Sen. I m ebenfalls 1.  mit 306,6 Ringen (Bild bereits veröffentlicht) und belegte mit 280 Ringen in der Freien Pistole Rang 2.

Die Mannschaft der JVA Sportschützen konnte ihren Vorjahreserfolg in der Klasse Sen. III mit der Sportpistole wiederholen und erreichte mit 847 Ringen Rang 2 und musste sich mit nur einem Ring geschlagen geben. In der Klasse Sen. I erreichte die SG Bad Berneck zwar auch Rang 2, wurde aber nicht offiziell geführt, da keine 3. Mannschaft am Start war.

Bei den weiteren Plätzen wurden nur Ergebnisse bis zum 10. Rang erfasst.
In der Klasse Sen. IV Luftpistole kam Oskar Wank von den JVA-Schützen mit sehr guten 307,3 Ringen auf Rang 4. Mit der Sportpistole erreichte er mit 285 Ringen Platz 8.
Rolf Schumann von der SG Altstadt erreichte mit 287 Ringen Rang 4 in dieser Disziplin.

Welche Ergebnisse zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft reichen, wird sich nach Veröffentlichung der Limitzahlen Anfang August herausstellen.

Landesschützenmeister Hans-Peter                      Rolf Schumann SG Altstadt re. 4. Platz SpoPi/A S. III
Gäbelein mit dem Vizemeister SpoPi/A
der JVA mit W.-D. Hartan, O. Wank u. H. Zeller

 

Oskar Wank
Pistolen-Auflageobmann

Liebe Schützenfreunde der LP- Auflagerunde.
Nach Absprache mit der Gau-Damenleiterin Christa Häußinger habe ich die Ausschreibung für die kommende Saison in´s Internet gestellt.
Es würde mich freuen, wenn wir unsere Rekordmeldung vom letzten Jahr mit 38 Teilnehmern wieder erreichen würden, bzw. noch den ein oder anderen Auflageschützen motivieren könnten.
Ich bin auch gerne bereit, weiterhin die Runde zu betreuen, bitte aber heute schon um pünktliche Zusendung der Ergebnisse. Denn nur aktuelle Veröffentlichungen sind gute und interessante Berichte.

Zur Meldung der Teilnehmer ist ausschließlich der Meldebogen zu verwenden, der als Anlage beigefügt ist.

Wie das Finale unserer Runde am Wochenende ausgegangen ist, könnt Ihr aus dem Bericht von Christa auf der Gauseite im Internet ersehen.

Datenschutz:

Mit der Teilnahme am Fernwettkampf erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass seine für die Veranstaltung benötigten Daten und die im Wettkampf erzielten Ergebnisse erfasst und in Papierform, Aushängen, Zeitschriften und im Internet veröffentlicht werden. Die Teilnehmer erklären sich auch damit einverstanden, dass Bilder von ihnen, die im Rahmen der Veranstaltung entstanden sind, über die Verbandsmedien veröffentlicht werden dürfen.

Oskar Wank
LP-Auflageobmann

LP-A Ausschreibung2018

Fernwettkampf LP Auflage 2018_19

LP-A Meldebogen 18_19 leer