Liebe Schützinnen und Schützen,

die Vorbereitung der Gaumeisterschaft 2019/2020 läuft auf Hochtouren.

Für euch zur ersten Info:

Im September 2019 werden diese Disziplinen in Neubau ausgetragen:

  • Mi 25.09.2019 ab 17:30 Uhr:
    1.42 KK 50 m
    1.60 KK 3×40
  • Fr. 27.09.2019 ab 17:30 Uhr
    1.41 KK 50 m Auflage
  • Sa. 28.09.2019 ab 10:00 Uhr
    1.10 LG Herren
    1.80 KK liegend
  • So. 29.09.2019 ab 10:00 Uhr
    1.10 LG Damen
    1.40 KK 3×20

 

  • So. 29.09.2019 ab 09:00 Uhr

2.40 KK Sportpistole

Zimmerstutzen Auflage wird durchgeführt – wir müssen nur noch einen geeigneten Termin finden (aller Wahrscheinlichkeit nach nicht im September, und wenn doch, dann ganz ganz kurzfristig!).

Für alle im September geschossenen Disziplinen in Neubau werden die Startkarten sehr, sehr kurzfristig rausgehen – wenn´s „blöd“ läuft nur ein paar Tage vorab.

Nehmt bitte die obigen Tage fest für eure Planung und seit großzügig zu den Startzeiten an diesen Tagen.
Ich versuche alles zu organisieren, dass auch die Sportlerinnen und Sportler, die mehrere Disziplinen an einem Tag schießen, alles zeitlich schaffen können.

NUR die Startkarte hat die verbindlichen Zeiten – bitte unbedingt dies berücksichtigen!

„NordCup 2019“ in Ludwigsstadt für Luftgewehr und Luftpistole

PDF Download gesamte Ausschreibung und Anmeldeformular  hier …

Der „NordCup“ ist ein Turnier zur Vorbereitung auf die anstehenden Rundenwettkämpfe.

Nach dem regen Zuspruch vom letzten Jahr, wird natürlich auch in diesem Jahr wieder der NordCup für Luftpistole geschossen. Schützen aus nah und fern sind für beide Wettkämpfe herzlich eingeladen.

Der „NordCup“ findet statt:

  • für Luftpistole am 06. September 2019
  • für Luftgewehr am 13. September 2019

Jeder Verein kann beliebig viele Schützen melden. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf maximal 20
Starter begrenzt. Sollten mehr Anmeldungen eingehen, werden nur die erstgemeldeten Schützen
jedes Vereins berücksichtigt, bis alle Plätze vergeben sind.

PDF Download gesamte Ausschreibung und Anmeldeformular hier …

Ausrichter: Priv. SG 1612 Ludwigsstadt
Austragungsort: Schützenhaus Ludwigsstadt

Termin:

Luftpistole am 06. September 2019 – 19:30 Uhr
Luftgewehr am 13. September 2019 – 19:30 Uhr

Teilnehmer: jeweils auf max. 20 Teilnehmer begrenzt

pro Verein dürfen beliebig viele Schützen gemeldet werden bei höherer Zahl an Meldungen werden nur erstgemeldete Schützen bzw. zuerst gemeldeter Verein berücksichtigt

Schießmodus:

1. Ausscheidungsrunden (Zeit: 35 Minuten)

Probeschüsse
20 Wertungsschüsse

2. Finalrunden (Schüsse nach Ansage)
es qualifizieren sich die Besten 8 Schützen der

Ausscheidungsrunden für das Viertelfinale
Probeschüsse
10 Wertungsschüsse
KO- System

Siegerehrung: Pokale für die ersten 3 Gewinner
Der erste Platz erhält zusätzlich 1,3 kg Lauensteiner Pralinen!!

WICHTIG:

PDF Download gesamte Ausschreibung und Anmeldeformular hier …

PDF-Download der vollständigen Ausschreibung hier klicken…

Ziel der LG-Auflagerunde ist, die Trainingsarbeit in den Vereinen zu unterstützen und den Schützen, die nicht am RWK teilnehmen, eine Info zu geben, wo sie im Bereich des Gaues mit ihren Leistungen liegen.

Erstrangig ist der Fernwettkampf LG Auflage für Schützen gedacht, denen aufgrund fehlender Anzahl an Auflageschützen im Verein eine Teilnahme am Ligawettkampf verwehrt ist.
Schützen, die am RWK teilnehmen dürfen am Fernwettkampf teilnehmen, sie starten in einer eigenen Gruppe.

Auflageschützinnen starten im Damenfernwettkampf.

Bei der jeweiligen Meldung wird auf die Ehrlichkeit gesetzt, und auch das Ergebnis gemeldet wird, das geschossen wurde. Aus diesem Grund sollte der jeweilige Durchgang im Verein zusammen geschossen werden.

1. Teilnahme:

Teilnehmen können Schützen ab 51 Jahre.

2. Geschossen

werden 30-Schuß-Serien (Heim-Training oder Auswärts-Training) Schießzeit: 45 Minuten einschließlich Probeschießen

3. Zeitraum:

Die jeweilige Wettkampfrunde muss innerhalb von 14 Tagen abgeschlossen sein. 6 Runden werden geschossen. Der Terminplan ist unter Punkt 10 ersichtlich.

4. Wettkampfscheiben

sind in nummerierter Reihenfolge (wie üblich) zu beschießen und vom Schützenmeister auszuwerten. Die Scheiben (oder Ausdrucke von elektronischen Anlagen) werden 4 Wochen aufbewahrt.

PDF-Download der vollständigen Ausschreibung hier klicken…

Ein sensationelles Senioren Pokalschießen in Weidenberg

Am Sonntag, 28.07.2019 kamen zum jährlichen Senioren Pokalschießen die Schützinnen und Schützen vom Gau Oberfranken Süd in Weidenberg zusammen. Es waren insgesamt 81 Teilnehmer/innen aus 13 Vereinen am Start.  

Bestleistung in der Disziplin Luftgewehr Auflage hatte Karin Barth mit 315,9 Ringen und Bestleistung in der Disziplin Luftpistole Auflage hatte Valerius Rack mit 311 Ringen.

Durch die angewandte Zehntelwertung ist eine 10,9 der beste Schuss und bei 30 Wertungsschüssen sind somit 327 Ringe möglich.

Wanderpokalsieger in der Disziplin Luftgewehr Auflage war Günter Nicolai mit sensationellen 0 Teiler

Sieger des von Peter Baldauf neu gestifteten Wanderpokals in der Disziplin Luftpistole Auflage war Alfred Plößer mit einem 17 Teiler.

PDF-Downloads:

Dieses Pokalschießen wurde federführend von der SG Weidenberg vorbildlich und großartig durchgeführt.

Allen Helferinnen und Helfern gebührt besonderer Dank. Ohne dieses Engagement sind solche Veranstaltungen nicht möglich.

 

Der Schützengau Oberfranken-Süd organisiert, wie in den letzten Jahren, eine Busfahrt zum Oktoberfest-Landesschießen

Es sind auch wieder Sitzplätze im Zelt für uns reserviert.

  • Termin: Samstag, 21. September 2019
    Kostenbeitrag: Jugendliche Euro 10,–
    Erwachsene Euro 20,–

    Anmeldeschluss: 16. August 2019

Download PDF Ausschreibung…

Download PDF Anmeldung…

Wir würden uns riesig freuen, wenn die erfahrenen Oktoberfest-Fahrer auch wieder die Jungschützen in die hohe Kunst des Oktoberfest-Landesschießen einweisen würden.

Am Samstag fand bei herrlichem Wetter das Finale des Jugend-Fernwettkampfes statt. Dieses wurde dieses Jahr für die Luftgewehr- und Bogenschützen zusammen auf der Anlage der Kgl.-Priv. SG Stadtsteinach durchgeführt. Zu diesem Finale wurden beim Luftgewehr die jeweils besten 10 Schützen der einzelnen Klassen eingeladen. Bei den Bogenschützen wurden jeweils die besten fünf Kids eingeladen, welche die Saison durchgeschossen bzw. fast durchgeschossen haben. Leider hatten wir Ausfälle bei den Zusagen in beiden Disziplinen zu verzeichnen, da es aus terminlichen Gründen nicht jedem möglich war zu kommen. Am Ende hatten wir eine Beteiligung von ca. 50 % der geladenen Jugendlichen. Die Siegerehrung der Einzel- und Mannschaftssieger fand unmittelbar im Anschluss der Wettkämpfe statt.

 

Die beste 10er Serie schoss Teresa Hagen, SG Funkendorf mit 99 Ringen und das beste Gesamtergebnis Christopher Herlitz, FSV Schnabelwaid mit 382 Ringen. Alle anderen Teilnehmer haben ebenfalls sehr gute Leistungen gezeigt.

Auch die Bogenkids der SG Hummeltal und der SG D.a.T. Neudrossenfeld schossen starke Ergebnisse und konnten so ihre Durchschnitte noch einmal deutlich verbessern.

 

Die jeweiligen Ergebnisse können über nachfolgende Dateien eingesehen werden.

Finale_LG_Einzel und LG_Mannschaft

Finalergebnisse Bogen

 

Bilder während der LG Durchgänge:

Bilder während des Bogen-Finales:

 

Die Bilder der Siegerehrungen:

Anja Lochmüller & Christina Albrecht

Liebe Jungschützen,

liebe Trainer und Betreuer,

anbei die Startliste für das FINALE Jugend Fernwettkampf am 01. Juni in Stadtsteinach.

  • Luftgewehr – Start ab 14.00 Uhr gemäß anliegender Standeinteilung

FWK-Finale _Startliste LG

  • Bogen – Start ab 14.30 Uhr

Die Siegerehrung für Luftgewehr und Bogen findet gemeinsam im Anschluss an den

letzten / 2. Durchgang Luftgewehr statt.

2. Gaujugendleiterin

 

Liebe Jungschützen,
liebe Vereinstrainer,

hiermit erfolgt die Einladung zum Finale Jugendfernwettkampf (Luftgewehr) der „Top Ten“ Schützen der
einzelnen Klassen (Schüler – Jugend – Junioren) auf der Anlage der Kgl.-Priv. SG Stadtsteinach
am Samstag, 01.06.2019 ab 14.00 Uhr mit anschließender Siegerehrung der Einzel sowie der Mannschaften.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen.

Die Gaujugendleitung

2019 Fwk Ausschreibung Finale komplett LG Stadtsteinach

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr hat die SG Bad Berneck auch 2019 wieder die große Ehre, das Finale der Bayernliga Luftgewehr ausrichten zu dürfen.
Eingeladen in Bad Bernecker Dreifachturnhalle (Klang 15, 95460 Bad Berneck) sind die Fans sämtlicher antretender Vereine. Allerdings brauchen natürlich unsere oberfränkischen Mannschaften Eure lautstarke Unterstützung- kommt vorbei und erlebt hochklassigen Schießssport vor ganz großer Kulisse!

Auf Euer Kommen freut sich die SG 1868 Bad Berneck!

Flyer DINA6

Die Oberfrankenliga-Saison 2018/2019 ist beendet. In der höchsten Klasse in Oberfranken konnte der Aufsteiger vom FSV Schnabelwaid einen starken vierten Platz am Ende der Saison belegen. Und das mit der jüngsten Mannschaft die es je in einer Oberfrankenliga gegeben hat. Mit einem Durchschnittsalter von 19,3 Jahren startete die Schnabelwaider Mannschaft in die Saison. Am Ende hieß es dann Platz 4 was zugleich auch die beste Platzierung der vom Gau-Süd angetretenen Mannschaften ist. Die FSV-Mannschaft war auch die einzige, die vier Wettkämpfe mit 5:0 gewinnen konnte was dazu führte das man genauso viele Einzelpunkte errang wie der Meister aus Ludwigstadt.

Mannschaft des FSV Schnabelwaid v.l. Jonas Thiem, Bernhard Just, Janine Schaller, Christopher Herlitz, Ronja Just, Yannick Just, Sandra Inzelsberger, Tobias Inzelsberger, Timo Hemm und Christian Pscheidl

Die Luftgewehrmannschaft der SV Tell Löhlitz legte einen ganz starken Schlussspurt hin. Am letzten Wettkampftag in Speichersdorf haben Sie durch zwei Siege den Klassenerhalt gesichert. Die letzten fünf Wettkämpfe konnte die Mannschaft allesamt gewinnen und belegten am Ende Platz 5.

Leider absteigen muss einer der Urgesteine der Oberfrankenliga. Die Mannschaft der AT Neudrossenfeld musste trotz guter Leistungen leider mit Platz 7 den Gang in die Bezirksliga antreten.

Meister wurde die Mannschaft aus Ludwigstadt vor Geroldsgrün und Hof. Den besten Wettkampfschnitt erzielte Annika Welsch von der SG Ludwigstadt mit einem Schnitt von 387,58 Ringen. Dahinter folgt Franziska Knorn (Stegaurch – Schnitt 387,50 Ringe) und Lina-Marie Harnisch (SG Ludwigstadt – Schnitt 387,21 Ringe)

Bester Schütze aus unserem Gau-Süd war Marco Zahn von der Mannschaft SV Tell Löhlitz mit einem Schnitt von 384,79 Ringen vor Christopher Herlitz (FSV Schnabelwaid – Schnitt 384,0 Ringe) und Bianca Thiem-Imhof (AT Neudrossenfeld – Schnitt 383,86 Ringe).

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

anbei ein paar Bilder von der Rundenwettkampf Siegerehrung:

Sieger Offene Klasse

Schnittbesten Schützeln v.l.n.r Kai Lauterbach, Michaela Greger, Karin Barth, Janus Pyka

Sieger Damenfernwettkampf

Sieger LP-Fernwettkampf

Sieger Luftpistole

Sieger der Sportpistole

Sieger der Aufleger – Klassen mit besten Einzelschützen

Beste Schützengrüße

Alexander Bauer

Am Sonntag den 14.04.2018 fand in Löhlitz der Shooty Cup statt. Anbei die Ergebnisse:

Shooty Cup 2018

Hier noch ein paar Bilder vom Schießen und allen Teilnehmern:

Teilnehmer

Allen Siegern unsere herzlichsten Glückwünsche und allen Teilnehmern weiterhin gut Schuß!

Beste Schützengrüße

Alexander Bauer

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

anbei findet Ihr die Abschluss Tabellen inkl. der Schnittergebnisse aller Schützen die die 75% Regelung erfüllt haben. Die Siegerehrung findet am Freitag den 27.04.2018 um 19 Uhr im ehemaligen Kurhaus in Bad Berneck statt.

Auflager

Luftgewehr

Luftpistole

Sportpistole

Beste Schützengrüße

Alexander Bauer

Aber leider nur ein Sieg für die Oberfränkischen Teams

SG Geroldsgrün – Ehenbachtaler Holzhammer

Im ersten Duell des Tages hatte es der Gastgeber Geroldsgrün mit der Mannschaft von Ehenbachtaler Holzhammer zu tun. Auf Position fünf duellierte sich Michaela Fumy mit Magdalena Kellner. Am Ende stand ein klarer 388:374 Ringe Erfolg für die junge Dame aus der Oberpfalz zu Buche. In der Paarung auf Position vier standen sich Bernd Lederer und Anna Pentner gegenüber. Beide lieferten sich ein spannendes Duell, das Anna am Ende mit 381:378 Ringen knapp für sich entschied und den zweiten Einzelpunkt für Holzhammer einfuhr.

Eine klare Sache war die Paarung auf Position drei. Hier hatte Ersatzschützin Carola Mattes gegen den erfahrenen Julian Kemptner bei der 385:376 Ringe Niederlage keine Chance und der vorzeitigen Sieg für Holzhammer stand fest. Auf Position zwei sorgte Alexander Herrmann mit überragenden 395 Ringen für das Topergebnis des Tages und fuhr auch den Ehrenpunkt für Geroldsgrün ein. Sein Gegner Christian Stahl, der ebenso starke 387 Ringe erzielte, war an diesem Tag leider nicht zu beneiden. An Position eins standen sich Joachim Matthes und Ferdinand Stipberger gegenüber. Konnte Joachim zu Beginn noch mithalten, so zog der Oberpfälzer nach einer 100er Serie davon und ließ dem Geroldsgrüner keine Chance mehr. Mit 389:384 Ringen holte er sich nicht nur den Einzelpunkt, sondern brachte den 4:1 Sieg sicher unter Dach und Fach.

 

SG Bad Berneck – Tiefes Tal Oppersdorf

Im Ihrem ersten Wettkampf des Tages trafen die SG Bad Berneck und Oppersdorf aufeinander. In einer sehr engen Begegnung wechselte die Führung permanent.

An Position fünf konnte Anna Kuchlbauer den ersten Einzelpunkt mit 376:371 Ringen für Bad Berneck verbuchen. An Position vier ließ Sabrina Bär ihrem Gegner Stephan Jobst fast keine Möglichkeiten zum Erfolg und siegte klar mit 386:377 Ringen, somit war der zweite Einzelpunkt für Bad Berneck gesichert.

Auf Position drei lieferte sich Andreas Schürhoff mit seinem Gegner Christian Wimmer ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ab dem 28ten Schuss lagen beide permanent gleichauf, die Führung wechselte hin und her. So fiel erst mit dem letzten Schuss die Entscheidung zu Gunsten des Oppersdorfers. Mit 387:386 Ringen verlor Andreas knapp seinen Einzelpunkt und somit stand es nur noch 2:1 für Bad Berneck.

In der Paarung an Position eins standen sich Gina Holland und Markus Islinger gegenüber. Der Opperdorfer legte mit grandiosen 200 Ringen zur Hälfte des Durchgangs ein Traumergebnis vor, dem Gina an diesem Tag leider nichts entgegenzusetzen hatte. Sie gab jedoch nicht auf und lieferte einen guten Wettkampf ab, verlor aber am Ende mit 385:391 Ringen klar und es stand nach vier Paarungen Remis.

Somit waren alle Augen auf die Paarung auf Position zwei gerichtet. Hier duellierte sich Elisabeth Wolf auf Bad Bernecker Seite mit Stefan Haas. Nach 30 Schuss hatte Elisabeth einen Ring Vorsprung vor ihrem Gegner. Mit einer grandiosen 100er Serie stellte sie die Weichen auf Sieg und konnte am Ende mit 391:385 Ringen den dritten Einzelpunkt, zum viel umjubelten Sieg gegen den Aufsteiger sichern.

 

Ehenbachtaler Holzhammer – Bad Berneck

In der dritten Paarung des Tages ging es für die Bad Bernecker gegen die Mannschaft aus Holzhammer und es sollte wieder ein spannendes Duell werden. An Position eins ließ Ferdinand Stipberger mit ausgezeichneten 392 Ringen Gina Holland, die 383 Ringe erzielte, keine Chance.

Auf Position zwei gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Christian Stahl und Elisabeth Wolf. Nach 20 Schuss hatte Elisabeth einen Ring Vorsprung gegenüber ihren Kontrahenten. In einem Herzschlagfinale schossen beide mit 97er Serien aus, so dass der Vorsprung bis zum Ende hielt und Elisabeth mit 388:387 Ringen für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgen konnte.

An Position drei hatte es der Bernecker Andreas Schürhoff mit dem Julian Kemptner zu tun. Auch hier lagen beide nach 20 Schuss gleichauf, jedoch holte sich Andreas in den letzten beiden 10er Serien jeweils einen Ring Vorsprung heraus. So siegte er am Ende mit 385:383 Ringen und die brachte Kurstädter mit 2:1 in Führung.

Ein enges Duell lieferte sich auf Position fünf Anna Kuchlbauer mit Magdalena Kellner aus Holzhammer. Bis zum 30. Schuss lagen beide gleichauf, jedoch behielt die junge Dame aus der Oberpfalz in der letzten Serie mit 97:95 Ringen  die Oberhand, was am Ende den 384:382 Ringe Sieg bedeutete. Somit stand es 2:2 und es sollte die Paarung auf Position vier die Entscheidung bringen.

Die beiden erfahrenen Schützen Markus Ulrich und Sabrina Bär lieferten sich ein grandioses Duell, das praktisch erst mit den letzten drei Schüssen entschieden wurde. Am Ende hatte Markus mit 385:383 Ringen das bessere Ende für sich und holte den wichtigen Einzelpunkt zum 3:2 Mannschaftssieg für Holzhammer.

 

SG Geroldsgrün – Tiefes Tal Oppersdorf

In ihren zweiten Wettkampf musste die gastgebende SG Geroldsgrün im Aufsteigerduell gegen Oppersdorf antreten und ebenso wie am Vormittag war man an diesem Tag einfach nicht in Bestform.

An Position eins hatte Joachim Matthes bei der 380:394 Ringe Niederlage gegen Markus Islinger keine Chance und der erste Punkt ging nach Oppersdorf. Eine ausgeglichene Partie war die Begegnung an Position zwei, in der Alexander Herrmann am Ende aber knapp gegen Stefan Haas mit 384:386 Ringen den Kürzeren zog. In der Paarung an Position drei konnte Karola Matthes in der ersten Hälfte gegen Christian Wimmer noch ein wenig Paroli bieten, jedoch zog der junge Oberpfälzer in der zweiten Hälfte auf und davon.

Mit 385:376 Ringen holte er sich den dritten Einzelpunkt für sein Team.

Auf Position vier hatte Bernd Lederer gegen seine Kontrahentin Stephanie Jobst ebenfalls wenig entgegen zusetzen. Mit 379:372 Ringen ging auch der vierte Punkt in die Oberpfalz.

Ersatzschützin Marlene Bilz an Position fünf konnte mit starken 383 Ringen den fünften Einzelpunkt für Oppersdorf einfahren. Sie ließ Michaela Fumy, die 376 Ringe erzielte, keine Chance und so siegte die Mannschaft aus Oppersdorf mit 5:0.

 

Die Oberfränkischen Teams konnten an diesem Wochenende leider nur zwei Punkte behalten und hatten das mit den Gastgeschenken einfach zu wörtlich genommen.

In der Tabelle der Bayernliga Nord-Ost belegt die SG Bad Berneck mit 6:2 Mannschaftspunkten Platz drei und die SG Geroldsgrün mit 2:6 Punkten Platz sieben, nach vier Wettkämpfen.

Die beiden Topschützen des zweiten Wettkampftages!!!

von links: Markus Islinger (394 Ringe) und Alexander Hermann (395 Ringe)

 

WK Mannschaftspunkte Einzelpunkte Ringe

 

1. Saltendorf

4 8 : 0 18 : 2 7789
2. Holzhammer 4 6 : 2 13 : 7 7685
3. Bad Berneck 4 6 : 2 11 : 9 7674
4. Oppersdorf 4 4 : 4 11 : 9 7658
5. Neumühle 4 4 : 4 11 : 9 7653
6. Zeitlarn 4 2 : 6 7 : 13 7636
7. Geroldsgrün 4 2 : 6 6 : 14 7545
8. Nittenau 4 0 : 8 3 : 17 7522

 

Die nächsten Wettkämpfe bestreiten die oberfränkischen Teams bereits an den nächsten beiden Wochenenden. Die SG Bad Berneck tritt am 5. November auf der Anlage in Holzhammer an.  Hier wartet um 11:30 Uhr der Ligakrösus und Meisterschaftsfavorit aus Saltendorf und um 13:30 Uhr der Aufsteiger aus Nittenau.

Die SG Geroldsgrün bestreitet am Sonntag den 12. November die nächsten Wettkämpfe wenn Sie auf der Anlage in Oppersdorf zu Gast sind. Sie treffen dort um 11:30 Uhr auf die SG Neumühle, sowie um 13:30 Uhr auf den Mitaufsteiger Zeitlarn.

Es wäre super wenn wieder sehr viele Fans die oberfränkischen Mannschaften auf ihrer Punktejagd in die Oberpfalz begleiten würden, um die Teams zu unterstützen.

Peter Baldauf